Einbruchschutz Dortmund

Da die Einbruchsrate letztes Jahr schon wieder bei uns in Dortmund gestiegen ist, bietet Sicherheitstechnik Dortmund ab sofort eine kostenlose Sicherheitsberatung an.

Die Statistiken bestätigen es, Einbruchschutz wird in den eigenen vier Wände immer wichtiger! 149.500 Einbrüche im Jahr 2013!

Jedes Jahr im Frühjahr veröffentlicht das Bundesministerium des Innern die polizeiliche Kriminalstatistik, die auf den Datensätzen der Landeskriminalämter und des Bundeskriminalamtes beruht.

0231 - 988 19 795

Aus der aktuellen polizeilichen Kriminalstatistik ist zu entnehmen, dass im Jahre 2013 insgesamt 149.500 Wohnungseinbrüche bei der Polizei, einschließlich deren Versuche, bekannt geworden sind. Ein Jahr zuvor waren es lediglich 144.117 somit wurden 5.383 Einbrüche mehr registriert. Dieses entspricht einem Zuwachs von 3,7 Prozent. Das macht das Thema Einbruchschutz immer wichtiger.

Besonders auffällig ist der Anstieg von Wohnungseinbrüchen am Tage mit einer Zunahme von 5,8 Prozent auf insgesamt 64.754 Fälle im Jahre 2013.

Diese Tendenz räumt mit dem Märchen auf, Diebe kommen hauptsächlich Abends und Nachts bzw. in der Dunkelheit. NEIN, sie nutzen zunehmend die Abwesenheit der Bewohner am Tage aus.

0231 - 988 19 795

Wie die Statistik ebenfalls aufweist, ist der Anteil der im Versuchsstadium stecken gebliebene Wohnungseinbruch in den letzten 15 Jahren deutlich gestiegen. Im Jahre 1999 wurden nur 32,7 Prozent der Wohnungseinbrüche nicht vollendet. Auf Grund von verbesserten Sicherungsmaßnahmen wurden im letzten Jahr bereits 40,2 Prozent der Wohnungseinbrüche nicht vollendet.

Dieser Trend macht deutlich wie wichtig die richtigen Präventionsmaßnahmen sind, damit der Einbrecher es erst gar nicht schafft in Ihre Wohnung bzw. in Ihr Haus einzudringen. Bereits einfache bauliche und technische Maßnahmen können das bestehende Einbruchsrisiko erheblich reduzieren.

Einbruchschutz Tipps

Da meist über leicht erreichbare Fenster und Türen eingebrochen wird, fängt die Prävention am Besten hier an.

Zunächst einige Tipps, mit deren Umsetzung sofort begonnen werden kann:

  • auch bei nur kurzer Abwesenheit immer alle Fenster, Balkon- und Terrassentüren schließen;
  • Achtung! Auf Kipp stehende Fenster und Balkon- und Terrassentüren sind für Einbrecher leicht zu öffnen;
  • nie die Tür nur ins Schloss ziehen, sondern immer zweifach abschließen;
  • keine Haus- oder Wohnungsschlüssel draußen irgendwo verstecken;
  • den Schlüssel nie innen stecken lassen, wenn Sie in der Tür eine Glasfüllung haben;
  • bei Verlust eines Schlüssels sofort den Zylinder auswechseln;
  • keine Leitern oder Kletterhilfen draußen am Haus bzw. im Garten stehen lassen;

Unerlässlich ist aber die Nachrüstung von Türen und Fenstern mit aufeinander abgestimmten mechanischen Sicherungsmaßnahmen, wie z.B.

  • einbruchhemmende Beschläge an Fenstern und Türen

    Einbruchschutz Tür
    Einbruchschutz Beispiele
  • aufschraubbaren Zusatzsicherungen
  • einbruchhemmende Schließbleche
  • Bändersicherungen
  • Türrahmen stabil im Mauerwerk verbinden
  • Einbruchhemmende Schlösser mit Mehrfachverriegelung und Bohrschutz
  • Schutzbeschlag mit zusätzlicher Zylinderabdeckung
  • Zusatzschloss mit Sperrbügel
  • Querriegelschloss
  • Türspion

 

Wichtig ist, dass alle Maßnahmen sinnvoll aufeinander abgestimmt sind und der Einbruchschutz fachgerecht eingebaut wird.

Vor der Nachrüstung ist zu prüfen, ob z.B. das Türblatt massiv genug ist und wo die Schwachstellen sich befinden. Die Überprüfung sollte von einem geschulten Fachmann vorgenommen werden.

 Rufen Sie mich jetzt an und ich berate Sie kostenlos und unverbindlich!

0231 - 988 19 795

Einbruchschutz für Ihr Haus

Ich komme auch zu Ihnen und berate Sie individuell für Ihr Haus -unverbindlich & kostenlos.

Auch unser Schlüsseldienst Kamen bieten Einbruchschutz in Kamen an.

Der Schlüsseldienst Baumann hilft Ihnen beim Thema Einbruchschutz Dortmund gerne weiter. Wir beraten Sie professionell durch unsere ausgebildeten Sicherheitsfachkräfte, die regelmäßig an Lehrgängen teilnehmen.